Nr. Sicher ••• Versicherungskonzepte für Frauen  
 

Aktuelles


KURZ UND BÜNDIG:

Ab dem 1. Januar 2009 gelten folgende neue Regelungen in der privaten Krankenversicherung (PKV):

  • Die privaten Krankenversicherungen sind gesetzlich verpflichtet, einen 
    verbandseinheitlichen Basistarif anzubieten. - Jetzt gilt eine allgemeine Krankenversicherungspflicht für alle Deutschen. 
  • Das bedeutet: Die PKV müssen auch Unversicherte, die nicht unter die
    Pflichtmitgliedschaft der GKV fallen, uneingeschränkt versichern.
  • Die Folgen des Beitragsverzugs eines Versicherungsnehmers sind neu geregelt.

Wegfall des Anspruchs auf Krankengeld für Selbständige:
Ab 01. Januar 2009 erhalten freiwillig versicherte Selbständige kein Krankengeld mehr von ihrer gesetzlichen Krankenkasse (GKV). Die Kassen bieten ab diesem Zeitpunkt einen Wahltarif für Krankengeld an, den der Versicherte zusätzlich abschließen und bezahlen muss. Er verpflichtet sich damit zu einer 3jährigen Bindefrist, die er selbst bei einer Beitragserhöhung nicht kündigen kann.
Die beste Alternative: Schließen Sie eine privaten Krankentagegeldversicherung ab.

Zulagenrente jetzt auch als "Wohnriester":
Mit dem neuen Eigenheimrentengesetz, auch Wohnriester genannt, hat der Staat die Entnahme von gefördertem Altersvorsorgekapital für wohnwirtschaftliche Verwendung verbessert. Dadurch wird endlich die eigene Immobilie als private Altersvorsorge besser gefördert.

sicher - © Falko Matte - Fotolia.com

Auf dieser Seite finden Sie interessante Links und Tipps.
Wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein!
www.wachsmann-elektrotechnik.de     
Dorothee Langen    Versicherungskauffrau (BWV)    Bärlauchweg 6    41366 Schwalmtal    Tel.: 02163 - 8 88 71 11